Flashbanner

Donnerstag, 15. November 2018

Handballerinnen der 9./10. Klassen gewinnen das Kreisfinale 2018


Unsere Mädchen der WK II (9./10. Klasse) erreichten am 13.11.2018 in Auma mit dem Sieg (Hinspiel 5:1, Rückspiel 11:2) gegen die Staatliche Regelschule „Franz Kolbe“ Auma das Schulamtsfinale beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. 
 Unsere Torschützinnen: 
  • Josephine (10 Tore), 
  • Gina (3 Tore) 
  • Olivia (2 Tore 
  • Lea (1 Tor) 
Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten und viel Erfolg zum Schulamtsfinale in Altenburg am 17.01.2019.
Text und Foto: O. Senf

Mittwoch, 26. September 2018

Abschied von lieben Freunden. Gute Heimreise nach Rostow am Don!

So ist es immer: Abschied nehmen von lieben Menschen, die binnen kurzer Zeit zu Freunden geworden sind, fällt nicht leicht. Bleibt die Hoffnung auf ein Wiedersehen 2019, wenn wir nach Rostow reisen dürfen.
Unser Dank gilt ALLEN lieben Helfern, die diese Begegnung wieder zu einem riesigen Höhepunkt im Schulalltag aller werden ließen! 
Möge diese Begegnung einen kleinen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Abschied mit einem lachenden und weinenden Auge!

Danke für die wundervollen Bilder, liebe Schüler, Kollegen und Eltern!

Wusstet ihr schon, dass ...

...die Freundschaft zwischen Arina und Lena bereits seit 3 Jahren besteht?

Dienstag, 25. September 2018

Tag 8: Ein letzter Tag mit Unterricht und Abschiedsabend

Die Bilder spiegeln die tolle Stimmung auch so wieder. Es wird morgen bestimmt ein sehr emotionaler Abschied.
Liebe Eltern, liebe Sponsoren, liebe Schüler, vielen Dank für die Mühe, das Engagement und die vielen schönen Stunden, die uns diese Begegnung ermöglichte.
Danke auch an Mara und die Tänzerinnen, sowie an die Band, die alle zusammen die Stimmung in der Aula anheizten.
Vielen lieben Dank an die Schüler für die Bereitstellung der Bilder.

Montag, 24. September 2018

Tag 7: Wind und Kälte trotzen, auf Sonne warten und fleißig arbeiten

Heute standen weitere Skizzen auf dem Plan. Dafür wollten wir um 8 Uhr im Stadtzentrum arbeiten. Aber es war wirklich noch so kalt, dass wir uns entschlossen, noch eine Stunde gemeinsamen Unterricht "der anderen Art" zu absolvieren.
Dafür hatte sich Frau Kolodzy ein Kahoot ausgedacht. In diesem virtuellen Spiel wurden der Schüleraustausch reflektiert, lustige Momente hinterfragt und nicht zuletzt auch das erworbene Wissen getestet.
Quelle: Screenshots von https://create.kahoot.it/kahoots/my-kahoots eigener Account - eigenes Kahoot
Diese 20 Fragen waren wirklich sehr lustig und ermunterten uns, noch zwei weitere Spiele auszuprobieren.
Danach ging es ins Stadtzentrum auf den Markt. Viele Schüler entschieden sich für den Rathausturm als Bildmotiv. Also wurden die Materialien ausgepackt und los ging es. Die Arbeit weckte die Neugier einiger Passanten, die sich sehr erfreut äußerten.


Gegen 11:20 Uhr ging es zurück in die Schule - per Bus, denn alle waren mächtig durchgefroren. Die Gäste erwartete ein sehr leckeres Mittagessen in der Schule. Für den Nachmittag war Freizeit geplant, in der aber auch die Skizzen fertiggestellt werden sollten. 
Und am Abend gibt es viel zu berichten. Hier auf den Bildern mal ganz in Familie.
Vielen lieben Dank für die Bilder an Julian und die Schüler.



Sonntag, 23. September 2018

Tag 6: Regen, Regen, Regen und wieder Familienevents

Die Gastgeber sind nicht zu bremsen: Imaginata, Dresden, Blankenhain, Bowling ...
Wir sind sicher, dass sich unsere Gäste sehr wohl fühlen.
Herzlichen Dank, liebe Eltern! 
Danke für die Fotos an die Schüler!

Samstag, 22. September 2018

Tag 5: Ganz in Familie

Heute waren die Familien gefragt. Interessante Ziele standen auf dem Plan: Dresden, Leipzig, Hofwiesenpark, Handball-Wettkampf, Jump-House, Elbsandsteingebirge, Thüringer Wald ...

Dieses Bild faszinierte besonders - Wind im Haar
Vielen Dank für die Fotos an die Schüler!

Freitag, 21. September 2018

Tag 4 im Schüleraustausch: Exkursion nach Eisenach - Besuch der Wartburg

Gute Laune, Neugier und ein tolles Reiseziel stanen heute auf dem Plan. Das Wetter war zwar etwas windig, was auch das Zeichnen da oben gar nicht möglich machte. Aber die Führung war richtig toll und alle genossen die vielen Informationen aus dem Mittelalter, die in Form von anschaulichen Geschichten und Episoden präsentiert wurden.
Auch für einen Stadtrundgang blieb noch ausreichend Zeit.
Es war einfach ein wundervoller Tag!
Ein Dank an alle Schüler, die die Fotos bereitstellten.